Planet Fitness

Im Umfeld zunehmender beruflicher Belastung wird neben Ernährung auch Bewegung ein immer wichtigerer Faktor zum Erhalt der Gesundheit. Amerika ist das Land mit den meisten übergewichtigen Menschen aber auch die Zahl jener in den westlichen Ländern nimmt stetig weiter zu. Um die Gesundheit der Menschen durch Bewegung zu erhalten, liefert der amerikanische Franchisegeber und Betreiber „Planet Fitness“ einen wichtigen Beitrag. Das Unternehmen mit Sitz in New Hampshire erkannte bereits im Jahr 1992, dass übergewichtige Menschen verstärkt in den einkommensschwächeren Gesellschaften zu finden sind und hat hierfür ein kostengünstiges Modell entwickelt. Eine Mitgliedschaft kann bereits ab 10 US-Dollar pro Monat abgeschlossen werden, womit eine Nutzung sämtlicher Cardio- und Kraftgeräte einhergeht. Dies findet in der Gesellschaft Anklang, rund 10 Millionen Mitglieder zählt das Unternehmen in 50 Bundesstaaten, dem District of Columbia, der Dominikanischen Republik, Mexiko, Panama und Kanada. Rund 1.850 Fitnessclubs werden in diesen Ländern betrieben, wobei hiervon rund 80 firmeneigene Fitnessstudios sind. Darüber hinaus ist man eine Partnerschaft mit „Stomp Out Bullying“ eingegangen um Mobbing-Prävention zu unterstützen und hat zudem die gemeinnützige Initiative „Boys and Girls Clubs of America“ mit Spenden im siebenstelligen Bereich unterstützt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0